Profit First: Das ideale Steuerkontosetting für dein Unternehmen

Susanne und Bärbel werden häufig auf die Handhabung der Steuern angesprochen. In diesem Beitrag sprechen sie die Thematik an und erklären dir:

Warum solltest du die Steuern auf ein separates Konto überweisen?

Während Arbeitnehmer*innen von ihrer Steuerzahlung durch das Prinzip des Nettogehalts nicht viel mitbekommen, müssen Unternehmer*innen selbst die Steuern im Auge behalten und das Geld an den Fiskus überweisen. Dadurch kann der Eindruck entstehen, man habe dir etwas weggenommen. Um diesem Eindruck vorzubeugen, ist es von Vorteil, das Geld auf ein separates Konto zu überweisen, von welchem das Finanzamt abbuchen kann. Und: Wenn du das Geld aus deinem Blickfeld schaffst, verringerst du die Versuchung, es für andere Zwecke auszugeben.

Ein Konto für alle Steuerarten oder für jede Steuerart ein Konto?

Für das Steuerkonto kannst du ein Girokonto oder ein Tagesgeldkonto nutzen. Beides hat Vor- und Nachteile. Auch bei der Frage der Anzahl der Konten kommt es ganz auf deine Prioritäten an: Legst du mehr Wert auf Einfachheit oder Überblick?

University for Your Healthy Business

Zusammen haben Susanne Just und Bärbel Metzger die „University for Your Healthy Business“ gegründet. Dort bieten sie Online-Inhalte und Live-Sitzungen, die dir dabei helfen, die besten Entscheidungen für dein Unternehmen zu treffen. Und dabei ist es vollkommen egal, seit wann du selbstständig bist. Außerdem möchten sie damit erreichen, dass sich die Community untereinander vernetzt. In einer solchen Community haben die beiden einander kennengelernt, und nun führen sie gemeinsam ein Unternehmen!

Hör dir in der Folge „Alles Steuer oder was? Dein Steuerkontosetting mit Profit First“ des Podcasts Finanzen neu denken von Susanne Just und Bärbel Metzger alle Details an!

Titelbild Profit First Podcast © Susanne Just und Bärbel Metzger

Hier kannst du das Buch Profit First portofrei für klimaneutralen Versand innerhalb Deutschlands bestellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.