„Profit First ist kraftvoll, Profit First hat Charme!“ Interview mit Profit First Professional Susanne Just

Am 11. Mai ist die 2., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage von Mike Michalowicz‘ Businessratgeber Proft First erscheinen. Wir haben der ersten deutschsprachigen Profit First Professional-Absolventin Susanne Just fünf Fragen zu Profit First und zu ihrer Person gestellt.

 

1) Liebe Susanne, bitte stelle Dich unseren Leserinnen und Lesern kurz vor.

Portrait Susanne Just Profit First ProfessionalIch bin Susanne, certified Profit First Professional, certified Fix This Next Advisor und Steuerberaterin. Meine virtuelle Kanzlei liegt im Norden Deutschlands direkt an der deutsch-dänischen Grenze – virtuell deshalb, weil ich mit meinen Mandanten fast ausschließlich via Videokonferenz und in digitaler Arbeitsweise zusammenarbeite und deshalb ganz bewusst auf Büroräume verzichte. Mir macht es riesigen Spaß, auf diese Weise zu arbeiten, weil ich zum einem regional nicht gebunden bin und zum anderen, weil ich inzwischen so viele tolle Menschen und ihre Herzensprojekte in ganz Deutschland kennenlernen konnte und begleiten darf, die ich mit einer klassischen Kanzlei vermutlich nie getroffen hätte.

 

2) Was bedeutet „Profit First Professional“ und warum hast Du Dich dazu entschieden, eine zu werden?

Als certified Profit First Professional bin ich in der Profit-First-Methode ausgebildet und geprüft und unterstütze Unternehmen dabei, Profit First im Unternehmen umzusetzen und auf die individuellen Bedürfnisse anzupassen. Ich habe erstmals im Jahr 2017 von Profit First gehört, konnte aber zum damaligen Zeitpunkt noch nichts damit anfangen. Das kam erst ein Jahr später, als ich nach einer Unterhaltung mit einer begeisterten Anwenderin auf einem Netzwerktreffen dem Buch eine zweite Chance gegeben habe. Damit begann meine Profit-First-Reise. Während ich das System Stück für Stück in meine Kanzleifinanzen integrierte merkte ich, wie kraftvoll es war und dass ich es unbedingt mit all seinen Facetten und feinen Details lernen wollte, um damit meine Mandanten noch besser und vor allem ganzheitlicher (also nicht nur auf das Thema Steuern beschränkt) unterstützen zu können. Ich merke inzwischen, wie sehr sich die Gespräche mit den Mandanten verändert haben, weil wir mehr über die Unternehmensentwicklung und Unternehmensideen sprechen, als über rein steuerliche Themen. Durch meine Arbeit als certified Profit First Professional haben die Steuerthemen in meiner Kanzlei einen anderen Stellenwert eingenommen und bei den Mandanten sind diese Themen eher auf eine natürliche Größe geschrumpft, sie stehen also nicht explizit im Vordergrund. Selbstverständlich sollte niemand mehr Steuern zahlen als nötig, aber wenn wir Unternehmer uns auf die Führung unseres Unternehmens konzentrieren, dabei die Kraft von Profit First nutzen, dann haben die Steuern den Platz eingenommen, an den sie gehören, denn eigentlich sind sie nichts anderes, als eine Begleiterscheinung unseres Unternehmertums.

Meine Arbeit als Profit First Professional unterstützt eine weitere Methode von Mike Michalowicz. Als certified Fix This Next Advisor helfe ich Unternehmer*innen dabei, aus den vielen Herausforderungen, die Unternehmen haben, genau die Herausforderung zu finden, die es in einer Momentaufnahme des Unternehmens zu lösen gilt, damit das Unternehmen weiter auf (Visions-)Kurs bleibt.

 

3) Was ist das Profit First-System und warum sollte eine Unternehmerin oder ein Unternehmer gerade dieses für das eigene Unternehmen nutzen?

Profit First ist ein cash-management-System, mit dem jedes Unternehmen seine Zahlungsströme über und mit verschiedenen Bankkonten so strukturiert, dass die ureigenen menschlichen Verhaltensweisen genutzt werden, um das Unternehmen finanziell in gesunde Bahnen zu lenken. Bei der Führung von Unternehmen nutzen wir in den allermeisten Fällen das „Management by Kontostand“. Bei dieser Art der Unternehmensführung entscheiden wir durch den Blick auf die Salden unserer Konten, ob wir diese oder jene Ausgabe tätigen oder nicht.

Durch Profit First haben wir jederzeit den Überblick, wie es um unser Unternehmen steht. Alle Einnahmen, die in unser Unternehmen hineinkommen, werden nach festgelegten Prozentsätzen auf unterschiedliche Bankkonten verteilt, sodass jeder Euro seine Bestimmung und Aufgabe im Unternehmen erhält. Die Einnahmen werden in Gewinn, Unternehmergehalt, Steuern und Betriebskosten aufgeteilt.

Wir Profit Firstler haben die allgemein bekannte Formel zur Ermittlung des Gewinns neu gedacht und umgestellt. Für uns lautet sie:

Einnahmen – Gewinn = Ausgaben

Auf diese Weise bekommt der Gewinn eine viel höhere Priorität als die Ausgaben und die Ausgaben bekommen gleichzeitig ein Budget bzw. ein Grenze. Als Unternehmer*in ist meine Kreativität gefragt, mein Unternehmen mit diesem (begrenzten) Ausgabenbudget zu führen. Durch diese neu gedachte Gewinnformel wird jedes Unternehmen von Anfang an profitabel!

Profit First unterstützt aber auch ganz wunderbar bei der finanziellen Vorbereitung auf Steuer(nach)zahlungen, (Re-)Investitionen, Personaleinstellungen und anderen größeren Projekten. Das cash-management-System ist nicht starr, sondern passt sich flexibel an die Bedürfnisse des Unternehmens an.

Die zu jeder Zeit bestehende Klarheit über die finanzielle Situation des Unternehmen gepaart mit der Kraft, gesetzte finanzielle Ziele mit einer gewissen Leichtigkeit zu erreichen, ist das, was JEDER Unternehmer erlebt haben muss. Einmal erlebt, möchte man diese Power im Unternehmen nicht mehr missen. Profit First ist – neben der Inhaberin/dem Inhaber – DER wichtigste „Mitarbeiter“ im Unternehmen!

 

4) Welchen Aspekt des Profit First-Systems findest Du persönlich am spannendsten und warum?

Der allerwichtigste Aspekt von Profit First ist für mich, dass Unternehmer*innen einen viel klareren Blick auf und für ihre Finanzen und damit auf ihr gesamtes Unternehmen bekommen, ohne in eine Bilanz, eine Gewinn-und Verlustrechnung oder in eine Betriebswirtschaftliche Auswertung schauen zu müssen. Der Saldo der Bankkonten gibt jederzeit Auskunft über die finanzielle Situation des Unternehmens. So können unternehmerische Entscheidungen zielgerichtet und vor allem sehr zeitnah getroffen werden.

 

5) Darum bin ich überzeugte Profit First Professional:

Profit First ist kraftvoll, Profit First hat Charme, Profit First ist, in gewisser Weise, Mensch, denn Profit First nutzt unsere naturgegebenen Verhaltensmuster, dies aber in einer (ziel-)gerichteten Art und Weise ohne dass wir uns mühsam aus Gewohnheiten herausquälen müssen. Jede Unternehmerin und jeder Unternehmer hat ein Recht auf ein gesundes Unternehmen mit stabilen Finanzen, Gewinnausschüttung, angemessenem Gehalt und einer einfachen Möglichkeit, sich entspannt auf Steuerzahlungen einzustellen. Jedes Unternehmen sollte seine Inhaberin bzw. seinen Inhaber und deren Familien gut versorgen und gleichzeitig die soziale Verantwortung z. B. Mitarbeitern und Lieferanten gegenüber tragen können. Meine Mission als certified Profit First Professional: viel mehr Unternehmen in Deutschland zu helfen, diese Rechte endlich wahrzunehmen!

 

Jetzt versandkostenfrei im Budrich-Shop bestellen:

3D Cover Profit First 2.A.Mike Michalowicz: Profit First. Ein einfaches System, jedwedes Unternehmen von einem kapitalfressenden Monster in eine Geldmaschine zu verwandeln

2., erweiterte und aktualisierte Auflage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.